Dieser Online-Shop und seine Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmen, die unsere Waren und Dienstleistungen in ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen oder in ihrer behördlichen Tätigkeit verwenden. Wir liefern also nicht an Verbraucher.

Branchenreport B2B E-Commerce

Branchenreport B2B E-Commerce
50 % Rabatt für IFH-Förderer

Als Sofortdownload verfügbar

  • Hansjürgen Heinick

Jahrgang:

Format:

850,00 € *

zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten

Die Studie „Branchenreport B2B E-Commerce“ , Jahrgang 2019 liefert folgende Daten: B2B... mehr

Die Studie „Branchenreport B2B E-Commerce“, Jahrgang 2019 liefert folgende Daten:

  • B2B E-Commerce: Entwicklung, Umsätze und Anteile – alle Wirtschaftszweige
  • Fokus Verarbeitendes Gewerbe und Großhandel
    - Anteil automatisierte Prozesse – inklusive EDI
    - Website/Onlineshop/Marktplatz – ohne EDI
    - Website/Onlineshop vs. Marktplatz - Inland vs. Ausland
  • Differenzierung nach Unternehmensgrößen
  • E-Commerce-Umsatzanteile der Teilbranchen
  • Praxisbeispiele zu B2B Onlineshops
  • Beschaffungsmarkt Online – Umsätze und Einkaufsstätten
  • B2B Online-Marktplätze
  • E-Commerce im Baugewerbe und bei MRO-Artikeln/C-Teilen
  • Prognosen B2B E-Commerce 2025: Verarbeitendes Gewerbe und Großhandel


Zur Studie:

Nach der erstmaligen detaillierten IFH-Erfassung und Quantifizierung des B2B E-Commerce-Marktes in Deutschland im Jahr 2013 liegt nun ein Update mit Fokus auf das Verarbeitende Gewerbe und den Großhandel vor. Darüber hinaus ist es gelungen, einzelne neue Aspekte darzustellen, wie etwa das Volumen der Verkaufs- und Beschaffungsanteile via Marktplatz.

B2B E-Commerce erreicht 2018 knapp 1.300 Mrd. Euro

Mit einem Volumen von knapp 1.300 Mrd. Euro erreicht der gesamte B2B E-Commerce Markt 2018 einen Anteil von rund 24 Prozent am Gesamtumsatz aller betrachteten Wirtschaftszweige. Dabei liegt das durchschnittliche Wachstum seit 2012 bei 6,6 Prozent. Der größte Teil des E-Commerce erfolgt nach wie vor über automatisierte Prozesse (EDI).

Wachstum wird in erster Linie über Websites, Onlineshops und Marktplätze (ohne EDI) generiert. Bei einem durchschnittlichen Wachstum von 15,4 Prozent p.a. (2012-2018) kann in diesem Bereich immerhin ein Umsatzvolumen von rund 320 Mrd. Euro erzielt werden. Mit 180 Mrd. Euro entfallen 56 Prozent der Umsätze über Website/Onlineshop/Marktplatz auf Industrie und Großhandel (B2B Internethandel).

Der Branchenreport „B2B E-Commerce 2019“ gibt den Marktteilnehmern eine grundlegende Orientierung über die Größenordnungen, hilft die eigene Situation und Position im Markt besser einzuschätzen und zeigt ungenutzte Potenziale auf.

 

 

Inhaltsangaben, Vorworte, Management Summary mehr