Dieser Online-Shop und seine Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmen, die unsere Waren und Dienstleistungen in ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen oder in ihrer behördlichen Tätigkeit verwenden. Wir liefern also nicht an Verbraucher.

Cross-Channel im B2B-Handel

Kanalübergreifendes Verhalten von Geschäftskunden bei der Beschaffung indirekter Güter

Cross-Channel im B2B-Handel
50 % Rabatt für IFH-Förderer

Als Sofortdownload verfügbar

  • Dr. Jens Rothenstein, Dr. Eva Stüber
  • 978-3-935546-63-8

Jahrgang:

Format:

450,00 € *

zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten

Die Studie „Cross-Channel im B2B-Handel“ untersucht mit Fokus auf Online-Shops, persönlichem... mehr

Die Studie „Cross-Channel im B2B-Handel“ untersucht mit Fokus auf Online-Shops, persönlichem Kontakt und Printmedien, wie Geschäftskunden im Zeitalter des Cross-Channel bei der Beschaffung indirekter Güter – z. B. Büro- oder Laborartikel – verschiedene Kanäle kombinieren.

Für die Studie wurde im März 2014 in Zusammenarbeit mit hybris software eine Online-Befragung in Deutschland (n = 484), Österreich (n = 95) und der Schweiz (n = 56) durchgeführt.

Die Studie „Cross-Channel im B2B-Handel“ liefert folgende Daten:

  • In welchem Ausmaß informieren sich Geschäftskunden in einem Vertriebskanal bevor sie die Beschaffung in einem anderen Vertriebskanal tätigen?
  • In welchem Vertriebskanal entsteht der Impuls zur Wahl des Anbieters?
  • Inwieweit kannibalisieren sich die Vertriebskanäle?
  • Wie „wertvoll“ ist ein Kanal als Bestandteil des Vertriebssystems?

Die Studie „Cross-Channel im B2B-Handel“ unterstützt Händler und Hersteller aus dem B2B-Handel bei der Planung und Überprüfung ihrer Cross-Channel-Strategie und liefert wichtige Daten für Marketing und Vertrieb. Best Practices und Praxistipps bieten konkrete Anregungen für die Umsetzung von Cross-Channel-Maßnahmen.