Dieser Online-Shop und seine Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmen, die unsere Waren und Dienstleistungen in ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen oder in ihrer behördlichen Tätigkeit verwenden. Wir liefern also nicht an Verbraucher.

Branchenfokus Garten- und Balkonmöbel

In Kooperation mit dem Industrieverband Garten (IVG) e.V.

Branchenfokus Garten- und Balkonmöbel
50 % Rabatt für IFH-Förderer

Als Sofortdownload verfügbar

  • Christian Lerch

Jahrgang:

Format:

850,00 € *

zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten

Die Studie "Branchenfokus Garten- und Balkonmöbel“ , Jahrgang 2019 liefert folgende Daten:... mehr

Die Studie "Branchenfokus Garten- und Balkonmöbel“, Jahrgang 2019 liefert folgende Daten:

  • Marktvolumina Garten- und Balkonmöbel 2014 bis 2018
  • 6 Warengruppen – Entwicklungen und Wachstumstreiber
  • Vertriebsstrukturen 2014 bis 2018
  • 9 Vertriebsformate – Entwicklungen, Vertriebswegeprofile und Wachstumstreiber
  • Marktprognose: Warengruppen- und Vertriebswegeentwicklung bis 2023
  • Onlinemarktvolumen
  • Blick auf den EU-Markt für Garten-Balkonmöbel





Zur Studie:

Während die Umsätze mit Pflanzen im Jahr 2018 voraussichtlich um 0,5 bis 1,0 Prozent über dem Vorjahreswert liegen werden, konnten die Gartenhartwaren teilweise sehr deutlich von dem Jahrhundertsommer profitieren. So auch das Segment der Garten- und Balkonmöbel: Mit einem Umsatzvolumen von 1,27 Mrd. Euro wuchs der Markt gegenüber dem Vorjahr 2017 um insgesamt 4,3 Prozent.

Diese Entwicklung steht dabei auf sehr stabilen Beinen, konnten doch alle betrachteten sechs Warengruppen an Umsatz gewinnen. Die Spanne reicht dabei von knapp einem Prozent bei Gartenmöbeln aus Kunststoff bis über acht Prozent bei Gartenschirmen; keine Wunder bei einem Ausnahmesommer mit knapp 30 Prozent mehr Sonnenstunden als üblich. Und auch bei der Betrachtung des gesamten Zeitraums 2014 bis 2018 sind es die Gartenschirme, welche die positivste Entwicklung aufweisen, wohingegen Gartenmöbel aus Kunststoff den Umsatzwert aus dem Jahr 2014 deutlich verfehlen und mit der steigenden Beliebtheit der Pendants aus Metall zu kämpfen haben.

In Kooperation mit dem Industrieverband Garten (IVG) e.V.