Dieser Online-Shop und seine Angebote richten sich ausschließlich an Unternehmen, die unsere Waren und Dienstleistungen in ihrer selbständigen beruflichen oder gewerblichen oder in ihrer behördlichen Tätigkeit verwenden. Wir liefern also nicht an Verbraucher.

Branchenreport vegetarisch & vegan

Modeerscheinung oder nachhaltiger Wachstumsimpuls?

Branchenreport vegetarisch & vegan

Als Sofortdownload verfügbar

  • Nicole Röben

Jahrgang:

Format:

850,00 € *

zzgl. MwSt., ggfs. zzgl. Versandkosten

Die Studie „Branchenreport vegetarisch & vegan“ , Jahrgang 2015/2016 liefert folgende Daten:... mehr

Die Studie „Branchenreport vegetarisch & vegan“, Jahrgang 2015/2016 liefert folgende Daten:

  • Wie groß ist das derzeitige Marktvolumen fleischfreier Produkte in Deutschland?
  • Welche vegetarischen und veganen Produkte sind auf dem Markt?
  • Wer sind die Marktakteure auf der Hersteller und Händlerseite?
  • IFH Köln Befragung 2015 zur Einstellung zur veganen Ernährung:
    - Wer kauft, mit welcher Intention vegetarische/vegane Lebensmittel und wie viel wird für diese ausgegeben?
    - Wie urteilen Verbraucher über vegetarische/vegane Lebensmittel?
  • Wird die Zahl der Vegetarier, Fleischreduzierer, One-Day-Vegetarians, Allergiker, Muslime u.a. Zielgruppen in Deutschland weiter wachsen?
  • Wie sehen die Zukunftsperspektiven für den Markt vegetarischer Lebensmittel aus?

 

Zur Studie:

Der vegane Markt boomt und ein Ende ist nicht in Sicht. Gerade in den letzten Jahren konnte der Markt der vegetarischen und veganen Fleisch- und Milchalternativen sowie der Bereich Frühstück mit pflanzlichen Brotaufstrichen (die drei umsatzstärksten Gruppen) mit zweistelligen Zuwachsraten pro Jahr und einer CAGR von 9,5 % über die letzten fünf Jahre wachsen. 2015 betrug das Marktvolumen für diese drei Warengruppen 454 Mio. Euro. Am dynamischsten in dieser Gruppe konnten Milchalternativen wachsen, gefolgt von Fleischalternativen, allerdings auf Basis eines kleineren Marktvolumens. Auch andere Warengruppen, die bis dato weniger interessant waren, wie vegane Säfte und Weine gewinnen seit kurzer Zeit an Aufschwung. Dieses Wachstum wird sich auch in den kommenden Jahren fortsetzen. Vegetarische Produkte verkaufen sich sehr gut. Dies liegt zum einen an der jährlich steigenden Anzahl Vegetarier sowie Fleischessern, die auch fleischfreie Produkte essen. Hauptabnehmer fleischfreier Produkte sind Flexitarier.

Profiteur hiervon ist der traditionelle Lebensmitteleinzelhandel, der, in den letzten Jahren, immer mehr vegane Produkte gelistet hat. Dies spiegelt sich in dem wachsenden Marktanteil der Supermärkte wider.

Der Branchenreport „vegetarisch & vegan“, Jahrgang 2016, umfasst 141 Seiten mit 106 Übersichten.

Inhaltsangaben, Vorworte, Management Summary mehr